TSG 1882 Wixhausen e. V.

Ein langer Weg zur neuen Halle

Lange 18 Jahre kämpfte der TSG 1882 Wixhausen e.V. für den Bau seiner neuen Sporthalle. Neben einer halber Million Euro an Fördergeldern floss der Verkaufserlös der alten Vereinshalle in das Projekt mit ein. Der erste Spatenstich konnte im Sommer 2001 gesetzt werden.

Die Innenwand der Turnhalle besteht aus glatten Gasbeton-Elementen mit Prallschutz zur Vermeidung von Sportunfällen. Die Primärkonstruktion wurde teilweise Verstärkt, damit sich die Sportgeräte sicher befestigen lassen. Für kulturelle Veranstaltungen verfügt der Gebäudekomplex außerdem über einen 140 m² großen Mehrzweckraum, der – in Anlehnung an die Vereinsfarben – mit blauem Holz verkleidet wurde, um eine angenehme Atmosphäre zu kreieren.

Die neue Sporthalle wird neben dem Verein auch von verschiedenen benachbarten Schulen genutzt. Rainer Lutz, der langjährige Vorsitzende der TSG Wixhausen, ist sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Was vorher auf mehrere Hallen verteilt wurde, kann jetzt hier konzentriert genutzt werden.“


Technische Details:

  • Grundfläche: 1.350 m²
  • Dach: Gründach mit 120 mm Wärmedämmung
  • Wand: Gasbeton (d = 25 cm)

Weitere Informationen:


Galerie: